34. Frankfurter Stadtschulmeisterschaft am 16.02.2019

Bereits zum 34. Mal lädt die Fechtabteilung des Frankfurter Turnvereins 1860 junge Fechter / innen der Frankfurter Schulen ein, Ihr Können auf der Planche zu zeigen. Für manche ist es die erste Turniererfahrung, da man keine Turnierreifeprüfung braucht und somit auch Fecht-AG-Teilnehmer zugelassen sind.

Gefochten wird mit dem Degen. Startberechtigt sind Fechterinnen und Fechter der Jahrgänge 2010 und jünger (Küken), 2009 – 07 (Schüler/innen), 2005 – 06 (B-Jugend) sowie 2004 – 2002 (A-Jugend).

In den jeweiligen Einzelwettbewerben können die Kinder und Jugendlichen Medaillen erkämpfen. Die ersten drei Plätze der Schulwertung erhalten Pokale, die von der Frankfurter Sparkasse 1822 im Jahr 2010 zum 25-jährigen Jubiläum gestiftet wurden.

Zur 34. Ausgabe des Turniers bedanken wir uns wieder recht herzlich für die Stiftung der Sachpreise und die Übernahme der Schirmherrschaft durch die Frankfurter Sparkasse 1822

2018 wurden die Pokale von Schülern folgender Schulen gewonnen und mit Stolz in der Schule abgegeben, um sie dort auszustellen:

1. Platz: Lessing-Gymnasium
2. Platz: Carl-Schurz-Schule
3. Platz: Wöhler-Schule

Auch unsere Medaillen-Gewinner bei den Hessischen Meisterschaften im Degen 2018
(3 x Gold, 5 x Bronze) werden für Ihre Schule fechten. Die Hessischen Meisterschaften 2019 finden am 23./24.03.2019 in Frankfurt statt.

Wer Interesse hat, Fechten einmal im Original zu sehen, ist herzlich willkommen.
Am Turniertag ist in der Cafeteria für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Außerdem bietet die Fechtabteilung des FTV 1860 das ganze Jahr über kostenlose „Schnupperwochen“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an zum Ausprobieren unserer schönen Sportart.

Nähere Informationen, einen genauen Zeitplan sowie die Ausschreibung finden Sie unter diesem Link.

Pokal der Stadtsparkasse Solingen, Maestro’s KLUP Challenge Bocholt und Windmühlenmessercup

Am 15. und 16.12.18 starteten unsere Fechterinnen und Fechter zu den letzten Turnieren des Jahres.

Am Sonntag starteten Athea und Tamino Ixkes in Bocholt. In Atheas Altersklasse U11/U10 wurden die Wettbewerbe der Herren und Damen zusammengelegt. In der Vor- und der Zwischenrunde hatte Athea jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Im KO unterlag sie dem 1 Jahr älteren Severin Langhof vom Bielefelder TG mit 1:4. Gewertet wurde getrennt, sodass Athea sich den 2. Platz bei den Damen sicherte.

Auch in Taminos Altersklasse U13 wurden die Herren- und Damenwettbewerbe zusammengelegt. Nach einer sehr starken Vorrunde mit 5 Siegen und nur einer sehr knappen Niederlage war Tamino als 2. gesetzt und sicherte sich ein Freilos für das 32er-KO. Im 16er-KO traf Tamino auf Tom Hochgrefe vom FSG Warendorf, dem er sich knapp mit 8:10 geschlagen geben musste. Dies bedeutete im Endergebnis Platz 9 für Tamino.

Auch Alessia DeAngelis bestritt beim Windmühlenmessercup in Solingen das letzte Turnier des Jahres. Das Turnier war mit 126 Fechterinnen stark besetzt. Die Vorrunde beendete sie mit 3 Siege und 3 Niederlagen. In der Zwischenrunde lief es um einiges besser für Alessia. Sie errang 4 Siege und musste nur 1 Niederlage einstecken. Für das 128er-KO sicherte sie sich ein Freilos. Ihre Gegnerin im 64er-KO, Caitlin Stolte vom FC Berlin Südwest, besiegte Alessia mit 15:13. Als nächstes traf Alessia auf Jara-Sophie Petersen vom SV Einheit Altenburg, der sie denkbar knapp mit 14:15 unterlag. Dies bedeutete einen sehr starken 25. Platz für Alessia.

Am Samstag startete Valerio beim Pokal der Stadtsparkasse in Solingen. Gefochten wurde eine Vorrunde mit 20 Teilnehmern der Jahrgänge 2007 und 2008 und anschließend ein 16er-KO mit Hoffnungslauf. Trotz seiner starken Erkältung gewann Valerio 3 von 4 Gefechten in der Vorrunde sowie das erste KO gegen Vincent Schrumpf vom Fechtzentrum Solingen. Als nächstes musste er gegen den ein Jahr älteren und als 1. gesetzten Benno Müller vom BFC Rösrath ran. Das Gefecht verlor er 4:10 und landete im Hoffnungslauf. Seinen Gegner Ben Bodenburg vom Lohausener SV besiegte er mit 10:9 und qualifizierte sich für das Viertelfinale. Dort traf er erneut auf Benno Müller. Das Gefecht verlor denkbar knapp mit 9:10. Nach der Trennung der Jahrgänge bedeutete dies Platz 2 für Valerio im Jahrgang 2008.

Valerio

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Gert Wörle überzeugt bei den Westfälischen Landesmeisterschaften der Senioren in Bochum

Am 09.12.18 nahm Gert Wörle an den Westfälischen Landesmeisterschaften der Senioren in Bochum in allen drei Waffen teil.

Im Degen kam er wohl aufgrund der frühen Morgenstunde und der langen Anreise nicht so ganz zurecht und landete nach der Vorrunde auf einem der hintersten Plätze. Im anschließenden 32er-KO konnte er sich noch durchsetzen, musste sich aber im 16er-KO dem späteren Erstplatzierten geschlagen geben und landete in der Altersklassenauswertung auf dem 12. Platz der AK50.

Im Säbel lief es etwas besser. Hier konnte Gert sich nach der gemeinsamen Vorrunde über alle Altersklassen im KO bis ins Finale vorkämpfen und errang den 2. Platz. Bei der Auswertung nach Altersklassen reichte es dann für den Sieg und er konnte eine Goldmedaille sowie den Titel „Westfälischer Landesmeister der Senioren AK50 im Säbel“ in Empfang nehmen.

Im Florett wurde ebenfalls eine große Runde über alle Altersklassen gefochten. Die Teilnehmer verzichteten jedoch aufgrund der fortgeschrittenen Zeit auf eine Weiterführung im KO. Die Auswertung ergab dann für Gert den 3. Platz in der AK50.

Gert

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Leverkusener Degen Pokal 2018

Am Wochenende war der FTV mit 7 Fechterinnen und Fechtern beim Leverkusener Degen Pokal vertreten. Den Anfang machte unser jüngstes Musketier, Athea Ixkes, in der Altersklasse U10. Gefochten haben Mädchen und Jungs zusammen, gewertet wurde getrennt. Athea verpasste bei starker Konkurrenz den Sprung aufs Treppchen ganz knapp und erfocht sich den 5. Platz.

Athea

Als nächster ging Kirill Timoshenko bei den Aktiven an den Start. Die Vorrunde beendete er ungeschlagen und sicherte sich somit ein Freilos für das 32er-KO. Im 16er-KO traf er auf Bruno Masthoff aus Essen, den er mit 15:12 besiegte. Im Viertelfinale traf er auf Egor Evsenin von Eintracht Dortmund. Das Gefecht endete mit einem klaren 15:6-Sieg für Kirill. Auch im Halbfinale konnte Kirill sich durchsetzen. Er gewann mit 15:13 gegen Robert Styn aus Leverkusen. Im Finale unterlag Kirill dem Luxemburger Flavio Giannotte denkbar knapp mit 14:15 und landete auf einem hervorragenden 2. Platz.

Kiril

Am Sonntag focht Valerio Giannolo in der Alterklasse U12-U11 (Marathon-Modus) zusammen mit 31 weiteren Fechtern. Die Vorrunde beendete er mit 4 Siegen und 2 Niederlagen. In der Zwischenrunde gewann er 4 von 5 Gefechten. Nach drei KO-Gefechten und insgesamt 6 Stunden Wettbewerb erreichte Valerio den 4. Platz im Jahrgang 2008.

Valerio

Auch Tamino (Jgg. 2006), Andor und Tibor Ixkes (beide Jgg. 2004) waren in Leverkusen am Start. Sie fochten alle drei in der Altersklasse U17. Das Turnier war in dieser Alterklasse mit insgesamt 47 Fechtern stark besetzt. Tibor erreichte Platz 32, Andor Platz 34 und Tamino Platz 39.

Als letzte musste Alessia DeAngelis bei den Aktiven fechten. Sie beendete die Vorrunde mit 3 Siegen und 3 Niederlagen. Im 32er-KO traf Alessia auf die 2 Jahre ältere Jule Hanna Müller aus Wuppertal, der sie sich mit 9:15 geschlagen geben musste. In der Endwertung bedeutete das Platz 20 für Alessia.

Herzlichen Glückwunsch an alle!