Valerio sorgt für “glänzenden” Saisonabschluss

Valerio Giannolo hat sich zum Abschluss der Saison noch einmal mächtig ins Zeug gelegt:

Nach seinem Titelsieg in Luxemburg Anfang des Monats zog es Valerio am 30.06.19 nach Weilheim zur Offenen Oberbayerischen Meisterschaft.

Trotz der extremen Außentemperaturen fanden sich einige Fechter zum Turnier ein. Die Herren-Schülerjahrgänge wurden zusammengelegt und fochten eine große Runde.
Valerio beendete die Runde ungeschlagen mit fünf Siegen (3x 5:3, 1x 5:0 und 1x 5:1).
Leider gab anschließend (wohl auch aufgrund der Temperaturen) keine Direktausscheidungen mehr. Da Valerio aber alles gewonnen hatte, durfte er glücklich und zufrieden seine Goldmedaille und seinen zweiten Meistertitel entgegennehmen.
Eine Woche später, am 06.07.2019, stellte Valerio, der sich auch von hohen Temperaturen nicht aufhalten ließ, sein Können an der Schweizer Grenze in Rheinfelden unter Beweis:
Gefochten wurde eine große Vorrunde, Mädchen und Jungs aller Schülerjahrgänge gemeinsam. Valerio beendete die Vorrunde mit 6 Siegen und einer knappen Niederlage.
Die Finalrunde beendete Valerio ungeschlagen mit 5 Siegen und erreichte damit den 1. Platz.
Am 20.07.2019 focht Valerio in Neu-Ulm beim Donau-Iller-Cup. Auch hier fochten Mädchen und Jungs aller Schülerjahrgänge gemeinsam.
Die Vorrunde beendete er mit 5 Siegen und 2 Niederlagen. Im Viertelfinale gewann Valerio 10:4 gegen Felix Cepek vom SSV Ulm. Im Halbfinale besiegte er den ein Jahr älteren Tim Baumgärtner vom SportVg Feuerbach mit 8:7.
Auch das Finale gegen die ein Jahr ältere Joy Frigewski aus Berlin konnte Valerio mit 8:4 deutlich für sich entscheiden und anschließend seine 4. Goldmedaille in 6 Wochen in Empfang nehmen.
Den Abschluss bildete, wie jedes Jahr, die allstar trophy in Reutlingen am 28.07.19. Hier fochten Mädchen und Jungen aller Schülerjahrgänge eine gemeinsame Vorrunde, danach wurde für die Direktausscheidung nach Mädchen und Jungen getrennt.
Valerio beendete die Vorrunde mit 5 Siegen und einer knappen Niederlage (4:5) und war als 2. gesetzt. Das Viertelfinale gegen Leon Börner aus Pliezhausen gewann Valerio 10: 6.
Im Halbfinale endete die Reise dann leider, Valerio unterlag dem Briten Marc Richter mit 3:10 und landete somit auf dem 3. Platz.