24. Backnanger Jugenddegen

Valerio Giannolo und Bo Otto starteten am 12.10.2019 in Backnang beim ersten Ranglistenturnier der Saison für die U13. Für Bo war es das allererste Turnier überhaupt. Das Turnier war mit 28 Fechtern stark besetzt. Valerio, der immer noch mit den Nachwehen seiner Mandel- und Nebenhöhlenentzündung zu kämpfen hatte, beendete die Vorrunde mit 3 Siege und 2 Niederlagen. Bo konnte ein Gefecht für sich entscheiden. Im 32er-KO traf Bo auf den deutlich erfahreneren Louis Noé (Tauberbischofsheim), gegen den er immerhin einen Ehrentreffer setzte. In der Endwertung landete Bo auf Platz 23.
Valerio konnte das Gefecht im 32er-KO gegen Malte Dreyer (TSG Backnang) mit 10:5 für sich entscheiden. Im 16er-KO verließen Valerio dann seine Kräfte, sodass er sich mit Platz 14 zufriedengeben musste.

EFC – Babylon Cup Liberec

Am 05.10.2019 startete Valerio Giannolo, der noch stark angeschlagen von einer Mandelentzündung war, in Liberec (Tschechien) beim Babylon Cup. Dies ist ein U14-Turnier der European Fencing Federation.
Im U14-Herrendegen-Wettbewerb nahmen insgesamt 95 Fechter teil. Das Niveau bei dieser Art von Turnier ist immer sehr hoch. Die Teilnehmer kamen aus Tschechien, Polen, Deutschland, England, Ungarn und Saudi-Arabien. Gefochten wurden eine Vorrunde, eine Zwischenrunde und danach KO’s. In der Vorrunde errang Valerio 3 Siege, 3 Gefechte verlor er (u.a. gegen den späteren Drittplatzierten Theo Pos und den späteren Fünftplatzierten Teodor Addo-Djan). In der Zwischenrunde konnte Valerio zwei Gefechte für sich entscheiden. Er war als 54. für die Direktausscheidungen gesetzt.
Das 128er-KO gegen Matĕj Vonrášek vom USK Praha (Tschechien) konnte Valerio mit 15:3 mühelos für sich entscheiden.
Im 64er-KO traf er dann aber auf den (3 Jahre älteren und zwei Köpfe größeren) späteren Turniersieger Patrík Volak von Dukla Olomouc, dem er sich mit 4:15 geschlagen geben musste. In der Endwertung erreichte Valerio einen sehr guten 53. Platz.

Offene Saarlandmeisterschaft in Rohrbach

Valerio (2. v. r.)

Da Valerio, angespornt von seinem Erfolg bei der U13, für dieses Wochenende noch nicht genug gefochten hatte, entschieden wir uns spontan für eine Verlängerung und hängten den Sonntag noch mit dran: Valerio startete bei der U15 Offenen Saarlandmeisterschaft, welche ebenfalls vom TG Rohrbach ausgerichtet wurde. Ziel war eigentlich nur, Erfahrung gegen ältere (und zum großen Teil 2 Köpfe größere) Fechter zu sammeln und den ein oder anderen Treffer zu landen. Der Erfolg vom Vortag hatte jedoch wohl ungeahnte Kräfte bei Valerio freigesetzt, der die Vorrunde gegen die deutlich ältere Konkurrenz mit 3 Siegen und 3 Niederlagen (2 davon zu 4) beendete. Auf der Setzrangliste für die KO-Runde bedeutete dies Platz 7.

Das 16er-KO gegen den fast 4 Jahre älteren Jason Jung (TV Homburg) konnte Valerio mit 15:11 für sich entscheiden. Im Viertelfinale unterlag er seinem Gegner Max Straub (Jgg. 2006) vom ATSV Saarbrücken mit 9:15. In der Gesamtwertung bedeutete dies einen sehr starken 7. Platz.

Silber für Valerio beim Saar/Lor/Lux/Pfalz-Turnier in Rohrbach

Valerio Giannolo starte am 27.09.19 in Rohrbach beim Saar/Lor/Lux/Pfalz-Turnier. Anfangs fand er nur schwer ins Turnier und beendete die Vorrunde mit 2 Siegen und 3 Niederlagen, was Platz 9 auf der Setzrangliste bedeutete.
Im 16er-KO besiegte er Christopher Tröß vom TG Rohrbach knapp, aber verdient mit 10:9. Als nächstes schaltete Valerio im Viertelfinale Linus Krier vom FSC Saarlouis aus. Das Gefecht endete 10:7 für Valerio. Im Halbfinale traf Valerio auf seinen Freund Jannes Lambert vom TG Rohrbach. Wie schon so oft lieferten sich die beiden ein spannendes Gefecht, welches Valerio letztendlich mit 10:9 für sich entschied.
Auch im Finale traf Valerio auf einen ihm gut bekannten Gegner, Hervé Colling vom Fechterring Hochwald. In einem nervenraubenden Finalkrimi schenkten sich die beiden Fechter nichts. Am Ende unterlag Valerio ganz knapp mit 9:10 und landete somit auf Platz 2.