Auftritt auf dem Museumuferfest

 

 

Eva Hauk, Valerio Giannolo, Alessia DeAngelis und Tassilo Ixkes haben unsere Abteilung am vergangenen Samstag (24.08.19) auf der Sportarena-Bühne beim Museumsuferfest vorgestellt.

Den Anfang machte um 15:30 Uhr Eva und Valerio. In einem kurzen Interview beantworteten sie dem Moderator Fragen rund um das Thema Fechten. Danach gab es einen Showkampf auf 10 Treffer.

Um 17:50 Uhr waren dann Alessia und Tassilo dran. Auch diese beiden zeigten ein spannendes Gefecht auf 10 Treffer, welches von Valerio juriert wurde. Danach beantworteten Alessia und Tassilo noch einige Fragen des Moderators.

Alle vier ernteten großen Applaus für ihre Vorführung. Eine gelungene Präsentation unserer Abteilung und unserer spannenden Sportart.

Vielen Dank an Eva, Valerio, Alessia und Tassilo für ihren Einsatz!

Fotos von Dieter Schönwies

 

Saisonauftakt beim Wilhelm-von-Oranien-Turnier in Dillenburg

Gert Wörle (vorne 3. v. r. sitzend)

Gert Wörle nahm am vergangenen Wochenende in Dillenburg am Wilhelm von Oranien-Turnier in Dillenburg teil. Dieser breitensportlich organisierte Degenwettbewerb fand dieses Jahr zum zweiten Mal statt und bietet einen idealen Einstieg in die neue Saison mit einer breiten Leistungsniveau-Verteilung und einer angenehmen, freundschaftlichen Atmosphäre. Schwerpunkt liegt auf einer möglichst hohen Anzahl von Gefechten für alle Teilnehmer, entsprechend wurden nach Vorrunden- und Zwischenrunden-Pools die Endergebnisse statt im KO-Modus ebenfalls in Pools ausgefochten.
Gert errang in der Veteranenkategorie einen der fechterischen Leistung angemessenen 9. Platz bei 16 Teilnehmern.

Valerio sorgt für “glänzenden” Saisonabschluss

Valerio Giannolo hat sich zum Abschluss der Saison noch einmal mächtig ins Zeug gelegt:

Nach seinem Titelsieg in Luxemburg Anfang des Monats zog es Valerio am 30.06.19 nach Weilheim zur Offenen Oberbayerischen Meisterschaft.

Trotz der extremen Außentemperaturen fanden sich einige Fechter zum Turnier ein. Die Herren-Schülerjahrgänge wurden zusammengelegt und fochten eine große Runde.
Valerio beendete die Runde ungeschlagen mit fünf Siegen (3x 5:3, 1x 5:0 und 1x 5:1).
Leider gab anschließend (wohl auch aufgrund der Temperaturen) keine Direktausscheidungen mehr. Da Valerio aber alles gewonnen hatte, durfte er glücklich und zufrieden seine Goldmedaille und seinen zweiten Meistertitel entgegennehmen.
Eine Woche später, am 06.07.2019, stellte Valerio, der sich auch von hohen Temperaturen nicht aufhalten ließ, sein Können an der Schweizer Grenze in Rheinfelden unter Beweis:
Gefochten wurde eine große Vorrunde, Mädchen und Jungs aller Schülerjahrgänge gemeinsam. Valerio beendete die Vorrunde mit 6 Siegen und einer knappen Niederlage.
Die Finalrunde beendete Valerio ungeschlagen mit 5 Siegen und erreichte damit den 1. Platz.
Am 20.07.2019 focht Valerio in Neu-Ulm beim Donau-Iller-Cup. Auch hier fochten Mädchen und Jungs aller Schülerjahrgänge gemeinsam.
Die Vorrunde beendete er mit 5 Siegen und 2 Niederlagen. Im Viertelfinale gewann Valerio 10:4 gegen Felix Cepek vom SSV Ulm. Im Halbfinale besiegte er den ein Jahr älteren Tim Baumgärtner vom SportVg Feuerbach mit 8:7.
Auch das Finale gegen die ein Jahr ältere Joy Frigewski aus Berlin konnte Valerio mit 8:4 deutlich für sich entscheiden und anschließend seine 4. Goldmedaille in 6 Wochen in Empfang nehmen.
Den Abschluss bildete, wie jedes Jahr, die allstar trophy in Reutlingen am 28.07.19. Hier fochten Mädchen und Jungen aller Schülerjahrgänge eine gemeinsame Vorrunde, danach wurde für die Direktausscheidung nach Mädchen und Jungen getrennt.
Valerio beendete die Vorrunde mit 5 Siegen und einer knappen Niederlage (4:5) und war als 2. gesetzt. Das Viertelfinale gegen Leon Börner aus Pliezhausen gewann Valerio 10: 6.
Im Halbfinale endete die Reise dann leider, Valerio unterlag dem Briten Marc Richter mit 3:10 und landete somit auf dem 3. Platz.

28. FTV-Jugendpokal am 07./08. September 2019

Presse-Information

Fechten in Frankfurt: FTV 1860 richtet internationales Jugendturnier aus 28. FTV-Jugendpokal am 07./08. September 2019, jeweils ab 08.00 Uhr in der Fabriksporthalle, Wächtersbacher Str. 80, 60386 Frankfurt

Bereits zum 28. Mal lädt die Fechtabteilung des Frankfurter Turnvereins 1860 junge Fechter ein, um am 07./08. September gegeneinander auf der Planche um den FTV- Jugendpokal anzutreten. Er ist ein Qualifikationsturnier für die Hessische Degen – und Florett- Rangliste. Wir erwarten ca. 220 Fechter/innen. Auch unsere Fechter/innen haben in der neuen Saison 2019/20 gute Chancen auf vordere Plätze bei diesem Turnier.

Alessia De Angelis und Tassilo Ixkes wollen Ihre guten Plätze vom letzten Jahr verteidigen, bzw. verbessern (1. und 3. Platz in der Altersklasse U20). Auch unserer Nachwuchs ist hochmotiviert eine Medaille zu erringen. Gefochten wird mit den Waffen Florett und Degen. Startberechtigt sind Fechterinnen und Fechter der Jahrgänge 2000 -02 (U20), 2003 – 04 (U17) sowie 2005 – 06 (U15).

Die beste Mannschaft erhält den als Wanderpreis ausgelobten FTV-Pokal. Die Pokale für die Einzelwertung werden von “Fechtsport Langenkamp” gesponsert. Die Sachpreise werden von der Frankfurter Sparkasse 1822 gespendet, deren Vertreterin, Frau Assfalg, die Schirmherrschaft übernimmt und das Turnier eröffnen wird. Wer Interesse hat, Fechten einmal im Original zu sehen, ist herzlich willkommen. An beiden Turniertagen ist in der Cafeteria für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Außerdem bietet die Fechtabteilung des FTV 1860 das ganze Jahr über kostenlose „Schnupperwochen“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an zum Ausprobieren unserer schönen Sportart.

Nähere Informationen, einen genauen Zeitplan sowie die Ausschreibung finden Sie unter der Ausschreibung FTV Jugendpokal 2019.

Vorsitzende der Fechtabteilung.