Triumph für FTV1860 bei DJM in Leverkusen

Am 16.6,18 war die Einzelentscheidung bei den Deutschen Junioren Meisterschaften in Leverkusen.

Unsere drei ‘Mädels’ Helena Lentz, Amarili Lourenco Carvajal und Alessia De Angelis traten bei  den Damen an. Helena hatte sich über die Deutsche Rangliste qualifiziert, Amarili und Alessia über die Hessische Rangliste.

Nach der Vorrunde lag Helena Lentz auf Platz 1 (6 Siege) , Amarili auf Platz 9 (5 Siege) und Alessia auf Platz 41 (3 Siege) des Teilnehmerfeldes. Alle hatten damit ein Freilos für das 128er Tableau.

Alessia musste im 64-er gegen Ella Gödde vom OFC Bonn antreten. Hier verlor sie denkbar knapp mit  14:15. Damit hat sie mit Platz 44 im Gesamtklassement das Ergebnis aus der Vorrunde halten können. Alessia ist noch Altersklasse A-Jugend. Unter der ersten Hälfte der besten deutschen Juniorinnen zu sein ist somit ein guter Start in die neue Saison.

Amarili traf im 32-er K.O. auf Carolin Teuber aus Heidenheim, der sie leider mit 12:15 unterlag. Sie hat aber Ihr Vorjahres-Ergebnis von  Pl. 75 auf Platz 19 verbessert. Eine beachtliche Leistung. Sie ist damit die zweitbeste Hessin.

Helena beendete die Saison mit einem Paukenschlag. Sie kämpfte sich souverän bis ins Finale vor und holte, mit einem 15:4 Sieg über Lea Mayer aus Heidenheim, die Goldmedaille und den Titel. Sie wird damit die nächste Saison als zweite der Junioren-Rangliste beginnen und damit in den C-Kader des DFB aufgenommen.

Beim  Mannschaftswettbewerb am 17.6.18 haben unsere ‘Mädels’ in der Vorrunde mit den Fechthochburgen Tauberbischoffsheim , Heidenheim und Solingen gleichgezogen und alle drei Gefechte gewonnen. Das bedeutete erstmal Platz 4 Sie kamen erfolgreich in Viertelfinale. Hier mussten sie sich Leverkusen mit 35:45 beugen. Der 5. Platz ist insgesamt eine sehr gute Team-Leistung.

Und hier geht es zum Bericht auf der DFB-Seite.