Erfolge in Leipzig und Luxemburg

Am Wochenende waren Turniere in den Städten mit ‘L’ an der Reihe (Bild: Valerio in der roten Jacke des FTV). Bild: Frau Giannolo

1:
Deutsche Meisterschaft der Aktiven in Leipzig am 21.4.18
Nach erfolgreicher Vorrunde (5 von 6 Gefechten gewonnen), schied Helena Lentz im 32. K.O. gegen Anna Jonas aus Heidenheim mit 15:11 aus und belegte Rang 20 .Sie liegt damit auf Platz 33 der DRL der Aktiven.

2:
Am 21.04.2018 waren unsere beiden Fechter Levi Deng und Valerio Giannolo im Einsatz bei ihrem zweiten internationalen Turnier. Das Tournoi des Cure-Dents (Zahnstocher-Turnier) fand in der brandneuen Halle des Cercle d’Escrime Sud in Esch/Alzette (Luxemburg statt). Insgesamt starteten 26 Fechterinnen uns Fechter, 13 in der Altersklasse 2005-2007 und 13 in der Alterklasse 2008 und jünger. Die Teilnehmer kamen aus Luxemburg, Frankreich und Deutschland.

Valerio und Levi starteten in der Altersklasse 2008 und jünger. Es gab zwei Pools. Die Rundengefechte wurden auf 4 Treffer (2 Minuten) gefochten. Levi focht eine nahezu makellose Vorrunde mit 4 Siegen und nur einer Niederlage. Valerio beendete die Vorrunde mit 3 Siegen und zwei Niederlagen.

Für das 16er-KO hatte Levi ein Freilos, Valerio gewann sein Gefecht souverän mit 8:2. Im Viertelfinale trafen Valerio und Levi dann leidet schon aufeinander. Valerio konnte das Gefecht mit 8:6 für sich entscheiden. Im Halbfinale unterlag er einen jungen Franzosen ganz knapp mit 7:8.

Levi beendete das Turnier mit Platz 5, Valerio bekam seine Bronzemedaille vom Präsidenten des luxemburgischen Fechtverbandes überreicht.

Herzlichen Glückwunsch an Alle.

3:
Für die nächsten Deutschen Meisterschaften sind folgende Fechter/innen qualifiziert:

B-Jugend DD am 27./28.4.18 in Heidenheim: Nareman Nour-Eldin im Einzel und mit der Mannschaft. Amarili startet auf einem Sateliten-Turnier in Split.

A-Jugend DD un HD am 5.5.18 in Osnabrück : Alessia de Angelis und Tassilo Ixkes im Einzel.

Junioren DD und HD am 16/17.6.18 in Leverkusen. Alessia De AngelisAmarili Lourenco Carvajal, Helena Lentz im  Einzel und Mannschaft, Tassilo Ixkes im Einzel

Viel Erfolg – EF.